Gültigkeitsbereich
Der Sportbootführerschein See (Sbf-See) gilt im Bereich der Seeschiffahrtsstraßenordnung (3sm-Zone im Küstenbereich und in den Fahrwassern) und der Schiffahrtsordnung Emsmündung (Mündungsgebiet Ems und Leda). Er ist in Deutschland vorgeschrieben für alle Sportboote mit (Hilfs-)Motorleistung von mehr als 3,68kW / 5PS (unabhängig vom Betrieb des Motors).

Anmeldeformalitäten
Zur Anmeldung benötigt man ein Anmeldeformular des Prüfungsausschusses, ein Passbild, ärztliches Attest über die körperliche Eignung (grüner Vordruck) und eine Führerscheinkopie (alternativ einen Erste Hilfe Nachweis und ein amtl. Führungszeugnis). Das Mindestalter für den Erwerb ist 16 Jahre (mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten).

Prüfungsbedingungen
Die theoretische Prüfung dauert 75 Minuten und besteht aus 33 Fragen (Fill in) aus dem offiziellen Prüfungskatalog (insg. 342 Fragen). Pro Frage werden 2 Pkt. (komplett richtig), 1 Pkt (teilw. richtig) bzw. 0 Pkt (falsch) vergeben. Zum Bestehen müssen mindestens 44 Pkt erreicht werden. Bei Erreichen von weniger als 54 Pkt. ist zusätzlich zur schriftlichen eine mündliche Nachprüfung erforderlich. Die praktische Prüfung (ca. 20 Min.) besteht aus der Prüfung verschiedener Motormanöver, einer Peilung und ggf. Korrektur der Peilwerte (Mißweisung, Ablenkung) und dem sichereren Umgang mit Tauwerk (Knoten, Leine aufschießen).

Theorie und Praxis werden am gleichen Tag geprüft

   

 
Home
Wir über uns
Führerscheine
SBF-See
SKS
Ausbildung
Galerie
Forum
Mitsegeln
Segellinks
Gästebuch