Praxisausbildung (SBF-See und SKS allgemein)
Der Sportküstenschifferschein (SKS) setzt den Sportbootführerschein See (Sbf-See) voraus - dies gilt auch für Teilprüfungen. Deine Sbf-See Prüfung (Theorie & Praxis) machst Du deshalb nach dem Theoriekurs am Ende des Semesters. Es folgt Dein zweiwöchiger Ausbildungstörn (mit praktischer Prüfung SKS) im Mittelmeer und im darauffolgenden Semester der Abschluß Deiner Ausbildung mit der Theorieprüfung SKS.

Praxis Sportbootführerschein See (Sbf-See)
Die praktische Ausbildung zum Sbf-See findet in Heidelberg auf dem Neckar in Zusammenarbeit mit einer Sportbootschule statt. Vorgesehen sind zwei Übungsfahrten (jeweils 90 Min.), in denen alle prüfungsrelevanten Manöver geübt werden. Auch die Knotenkunde aus der Theorieausbildung wird hier noch einmal wiederholt. Terminvereinbarung für die Fahrstunden findet im Kurs (Anfang Januar bzw. Mai) statt. Die tatsächlichen Fahrstunden dann jeweils zwei Wochen vor der Sbf-See Prüfung (i.d.R. Mitte März bzw. Ende Juni).
Prüfungsinhalte der praktischen Sbf-See Prüfung

Praxis Sportküstenschifferschein (SKS)
Die praktische Ausbildung zum SKS findet auf zweiwöchigen Ausbildungstörns an der Cote d'Azur oder auf Elba statt. Dabei machen wir nicht nur die für die Prüfung erforderlichen 300 Seemeilen, sondern vermitteln auch erste Eindrücke, was es heißt eine Yacht zu führen. Aber machen wir uns nichts vor - es ist wie beim Autoführerschein. Nach der Prüfung (durch deutsche Prüfer) am letzten Tag des Segeltörns habt Ihr eigentlich eher eine Lizenz zum Üben und solltet Euch noch einige Male unter fachkundiger Anleitung auf ein Boot begeben (z.B. als Co-Skipper), bevor Ihr selbst die Verantwortung für ein Schiff (und seine Crew !!) übernehmt. Vielleicht sucht Euer Skipper für seinen nächsten Törn ja noch einen Co-Skipper :o)
Prüfungsinhalte der praktischen SKS Prüfung

   

 
Home
Wir über uns
Führerscheine
Ausbildung
Theorie
Praxis
   Hochwasserpegel
Kursinfos
Anmeldung
Galerie
Forum
Mitsegeln
Segellinks
Gästebuch